Wohnen zwischen Fluss und Wald

Die vorgeschlagene Bebauungsstruktur bildet die Grundlage für eine große Bandbreite individueller Wohnformen von sehr hoher Qualität auf dem ehemaligen Firmengelände der Zellstoffwerke. Das zu bebauende Gelände liegt direkt in der Sichtachse der Befreiungshalle bei Kehlheim, so dass höchste gestalterische Ansprüche an die von oben sichtbaren Dachflächen gestellt sind. Die einheitlich begrünten Flachdächer reagieren auf diese Anforderung und bilden einen naturnahen Übergang in den Landschaftsraum der Donau. Die Bebauung öffnet sich in Richtung Kehlheimer Altstadt und Donau und formt einen Quatiersplatz für unterschiedliche Aktivitäten. An der bestehenden Uferböschung laden Sitzstufen zum Verweilen ein.

Bearbeitung: Marco Burgmeier, Studentenwettbewerb Fachhochschule Regensburg: 1.Preis

Siedlungskonzept_Kehlheim_Lageplan

Siedlungskonzept_Kehlheim_Grundrisse

Siedlungskonzept_Kehlheim_Ansichten